Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2

Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern




Pressemeldung

Obstbauern auch 2007 mit der Apfelernte zufrieden

Nr. 112/2007 - 28.12.2007 - StatA MV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Die diesjährige Apfelernte brachte mit 37 200 Tonnen nach dem Spitzenwert des Jahres 2006 (42 800 Tonnen) ebenfalls ein weit überdurchschnittliches Ergebnis. Wie das Statistische Amt mitteilt, haben damit Äpfel an der gesamten Obsternte von 41 900 Tonnen einen Anteil von fast 89 Prozent. Zudem konnten die Obstbauern bei Verwertungs- bzw. Industrieobst wesentlich höhere Erlöse als in den Vorjahren erzielen. Außer weiterem Baumobst mit zusammen 700 Tonnen wurden 2007 insgesamt 861 Tonnen Strauchbeerenobst und 3 192 Tonnen Erdbeeren geerntet.

Die Vorschätzungen zur Obsternte ließen vor allem bei Äpfeln, der dominierenden Obstart in Mecklenburg-Vorpommern, ein höchstens durchschnittliches Ergebnis erwarten. Begünstigt durch den milden Herbst, wurde die Apfelernte erst Anfang Dezember abgeschlossen. Dadurch erreichten die Obstbauern noch einen beträchtlichen Ertragszuwachs, der sich in diesem Jahr beim Verwertungs- bzw. Industrieobst auch finanziell auszahlte. Dieser Verwendungszweck hat an der hiesigen Apfelernte einen Anteil von 85 Prozent (zum Vergleich Deutschland 2006: 32 Prozent). Als Tafelobst, so genanntes Essobst, wurden, wie schon im Vorjahr, lediglich 15 Prozent der Äpfel verkauft (zum Vergleich Deutschland 2006: 67 Prozent).

Auf weitere Baumobstarten, wie Birnen, Kirschen und Pflaumen, entfielen mit zusammen 700 Tonnen lediglich 1,7 Prozent der Obsternte; 2006 waren es 2,4 Prozent.

Die gesamte Baumobstfläche Mecklenburg-Vorpommerns hat eine Größe von 1 499 Hektar. 83,7 Prozent davon, bzw. 1 255 Hektar, nehmen Äpfel ein. Auf 93 Hektar (6,2 Prozent der Fläche) wachsen Sauerkirschen, auf 71 Hektar (4,8 Prozent) Süßkirschen, auf 57 Hektar (3,8 Prozent) Pflaumen bzw. Mirabellen und auf 22 Hektar (1,5 Prozent) Birnen.

Die Ernte von Strauchbeerenobst wurde 2007 zum zweiten Mal nach 2006 erfasst. Sie erbrachte in diesem Jahr insgesamt 861 Tonnen, davon 686 Tonnen Johannisbeeren, 15 Tonnen Himbeeren, 63 Tonnen Heidelbeeren und 97 Tonnen Sanddorn. Strauchbeerenobst wird auf insgesamt 468 Hektar angebaut, darunter Johannisbeeren auf 302 Hektar und Sanddorn auf 136 Hektar.

Die Erdbeerernte auf dem Freiland belief sich in diesem Jahr auf 3 185 Tonnen. Damit war sie, bei verringerter Anbaufläche, niedriger als 2006 mit 3 506 Tonnen, der Ertrag aber höher (108 Dezitonnen pro Hektar 2007 gegenüber 95 Dezitonnen 2006). Außerdem wurden in diesem Jahr 7 Tonnen Erdbeeren unter Glas geerntet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Dieter Gabka, Telefon 0385 4801-4726.

zurück

Zusatzinformationen

Statistik - Portal
Online-Datenerhebung

Formulare

Formulare

Datenbanken

Übersicht

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut