Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2

Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern




Pressemeldung

Im Jahr 2011 pro Tag nur noch 2,7 Hektar Fläche "verbraucht"

- erstmals keine Vergrößerung der Verkehrsfläche

Nr. 25/2012 - 17.04.2012 - StatA MV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern erstreckte sich Ende 2011 auf einer Fläche von 23 193 Quadratkilometern, hatte damit einen Anteil von 6,5 Prozent an der Gesamtfläche Deutschlands und nimmt im Ländervergleich den sechsten Platz ein. Wie das Statistische Amt weiter mitteilt, sind für das Land der mit 62,6 Prozent zweithöchste Anteil der Landwirtschaftsfläche an der Bodenfläche und der unter den Flächenländern mit 6,0 Prozent höchste Anteil der Wasserfläche genauso typisch wie der mit 8,0 Prozent bundesweit niedrigste Anteil der Siedlungs- und Verkehrsfläche. Deren Zunahme, auch als Flächenverbrauch bezeichnet, verlangsamte sich 2011 deutlich auf nur noch 2,7 Hektar pro Tag.

Auch im Jahr 2011 ist die Landwirtschaftsfläche weiter zurückgegangen, allerdings in weitaus geringerem Maße als in den Vorjahren. Mit 2 734 Hektar bzw. 0,2 Prozent weniger als 2010 hat sie nunmehr eine Ausdehnung von 1 452 469 Hektar. Leicht vergrößert hat sich auch im zurückliegenden Jahr die Waldfläche, und zwar um 0,4 Prozent auf 505 326 Hektar.

Das Wachstum der Siedlungs- und Verkehrsfläche, das vorwiegend infrastrukturelle Ursachen hat, konnte auch 2011 nicht aufgehalten werden. Jedoch wurde sie um nur noch 0,5 Prozent gegenüber 2010 ausgedehnt; pro Tag entspricht das einem "Flächenverbrauch" von 2,7 Hektar. Dabei entwickelten sich die einzelnen Bestandteile der Siedlungs- und Verkehrsfläche unterschiedlich. Während die Gebäude- und Freifläche für Zwecke des Wohnens auch im zurückliegenden Jahr wuchs - wenn auch nur geringfügig um 1,1 Prozent auf 33 540 Hektar -, verringerte sich die Fläche für Gewerbe und Industrie weiter, nunmehr um 2,7 Prozent auf landesweit nur noch 12 705 Hektar. Das entspricht fast einer Halbierung gegenüber dem Jahr 2000.

Die Verkehrsfläche, die sich in den vergangenen zwanzig Jahren fast stetig vergrößerte, ging im Jahresvergleich um 0,1 Prozent auf 68 683 Hektar zurück. Damit beläuft sich ihr Anteil an der Siedlungs- und Verkehrsfläche auf 37 Prozent. Ein weiterer Bestandteil ist die Erholungsfläche, die um 3,4 Prozent auf 30 169 Hektar zunahm, von denen 26 573 Hektar Grünanlagen sind.

Wasser bedeckt eine Bodenfläche von 138 599 Hektar und damit 6,0 Prozent des Landes. Die fast kontinuierliche Vergrößerung der Wasserfläche in den vergangenen Jahren, allein seit dem Jahr 2000 um fast 11 000 Hektar bzw. 8,6 Prozent, resultiert vor allem aus Neuvermessungen bestehender Binnengewässer, Renaturierungsmaßnahmen und der Inkommunalisierung von Küstengewässern.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Dieter Gabka, Telefon 0385 588-56044.

Anlagen:

025-2012-Fläche-Anlage.pdf (PDF-Dokument, 28 KB)

Zusatzinformationen

Landeswahlleiter
Statistik - Portal
Online-Datenerhebung

Formulare

Formulare

Datenbanken

Übersicht

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut